News

Seite 1 von 17   »

Di. 11.10.2016

Am 1. Oktober haben wir die Ziegen in Ces abgeholt und ins Tal gebracht.

Fr. 03.06.2016

Mitte Mai, nach wechselhaftem Wetter mit Schnee bis in tiefe Lagen konnte in Gramonenc und Ces mit allen notwendigen Arbeiten begonnen werden.

Mittlerweile sind die Ziegen in Ces, die Hühner in Gramonenc und es wird überall fleissig gewerkelt.

So. 03.01.2016

Die Saison 2015 ist seit einiger Zeit bereits Geschichte und die Planungen für den Sommer 2016 laufen auf Hochtouren.

   

Zeit mal den Besuchern, bzw. Helfern der vergangenen Saison das Wort zu geben. Nachfolgend verschiedene Erlebnissberichte von Mitwirkenden des vergangenen Sommers.

                                          Die Berichte werden angezeigt wenn du unten klickst.

Trockenmauern

Trockenmauern

Es gibt unzählige Natursteinmauern in unserem Gebiet.

Sie wurden aus unterschiedlichen Gründen gebaut. Einerseits steht oft eine Mauer rund um das Privatland, sie trennt die vielen privaten Parzellen vom Land der Patriziater (einheimische Bürger) ab. Heute stehen viele dieser Mauern mitten im Wald, da die Pflege des Landwirtschaftslandes teilweise aufgegeben wurde und der Wald sich immer weiter ausbreitet.

Viele  Trockenmauern wurden jedoch an Hanglagen erstellt. Sie dienten als Schutz vor Erosion aber auch um Terrassen für den Getreideanbau zu erstellen und um die Nutzfläche des Bodens zu vergrössern.

Diese Arbeiten dürften über Generationen geleistet worden sein. Wir möchten zunächst ein Invenar der Trockenmauern auf unseren Flächen erstellen.

Danach soll entschieden werden, welche Mauern oder Terrassen besonders erhaltungswürdig sind und gepflegt bzw. saniert oder gar neu aufgebaut werden sollten.

 

Links von Olina sind Terrassen im steilen Gelände